Thor: Tag der Entscheidung

Thor3Wie gestern schon angekündigt, gab es am Abend den dritten Thor im Kino. Zuallererst möchte ich eine Frage stellen: Wer kam auf die Idee aus „Thor: Ragnarok“ „Thor: Tag der Entscheidung“ zu machen? Die hätten den Titel einfach so stehen lassen können. Warum diese Umbenennung? Man hat da aus einem kurzen, prägnanten Titel, der ein wichtiges Element im Film umschreibt, einen Wischi-Waschi 08/15 Untertitel gemacht, der in keinster Weise was mit dem Film zu tun hat, meiner Meinung nach. Zu blöd, das „Tage des Donners“ schon mit ’nem Film über Autorennen besetzt ist, was? (Der heißt allerdings im englischen auch schon so blöd, da kann man den Übersetzern keinen Vorwurf machen…)

Kommen wir zum Film an sich und dem seit etlichen Filmen mittlerweile bekannten Cast: Chris Hemsworth macht wieder den Thor, Tom Hiddleston den Loki und Mark Ruffalo gibt uns den Hulk. Anthony Hopkins ist erneut als Odin zu sehen und Idris Elba gibt uns den Heimdall. In einem kurzen Auftritt ganz zu Beginn des Films gibt es auch noch Dr. Strange, Benedict Cumberbatch, zu sehen. Neu hinzugekommen, ist Cate Blanchett als Hela, sowie Tessa Thompson, die zunächst als Scrapper142 Thor einsammelt und verkauft, später dann als letzte Valkyrie/Walküre auf Seiten der Guten kämpft. Die beste Rolle abbekommen hat, meiner Meinung, nach Jeff Goldblum, der als Grandmaster wirklich Spaß gemacht hat. Haltet auch die Augen nach Matt Damon, Luke Hemsworth und Sam Neil offen. Die drei gibt es ebenfalls kurz zu sehen.

Die Handlung ist schnell zusammengefasst: Nach dem Tod Odins, muss/möchte Thor seine böse Schwester Hela, die Göttin des Todes, davon abhalten zuerst Asgard und danach den Rest der Welten zu vernichten. Nach einem ersten Zusammentreffen der drei Geschwister landen Loki und Thor mit Hilfe des Bifröst allerdings nicht in Asgard, sondern auf den Müllplaneten Sakaar, auf dem der Grandmaster Gladiatorenkämpfe veranstaltet. Während es sich Loki dort in der VIP-Lounge gut gehen lässt, wird Thor zum Kämpfer. Klar, dass nun erstmal die Flucht vom Planeten angesagt ist, um dann gegen Hela zu kämpfen.

Ich muss leider sagen, dass ich das Gefühl habe, übersättigt zu sein von den Marvel Filmen. Es sind gute Action-Filme mit tollen Bildern, super Sound, einer ordentlichen Kelle Humor usw. Aber am Ende hatte ich das Gefühl gehabt, dass ich nichts besonderes gesehen habe, schlimmer noch, ich glaubte, dass ich den Film schon kenne. Es ist ein wenig so wie mit den Ubisoft-Games vor einiger Zeit, die immer nach einem bestimmten Schema abliefen. Liegt es an den Vorlagen? Erleben die ganzen Helden tatsächlich immer stets ähnliche Abenteuer? Mein Lichtblick war da, Anfang des Jahres, „Logan“, der eindeutig eine andere Geschichte erzählte.

Wie schon angedeutet, Thor: Ragnarok, im Grunde war der Film kurzweilig, mit guten Schauspielern besetzt und technisch, wie fast immer bei Marvel, ebenfalls spitze. Es ist, wie immer, ein toller Kinofilm, bei welchem sich der Kinobesuch, rein optisch alleine schon lohnt. Popcorn rein, Hirn aus und unterhalten lassen. Wer von den Marvel Filmen noch nicht genug hat, kann sich auch diesen hier geben. Wenn ihr nicht wisst was ihr euch im Kino ansehen wollt, nehmt diesen Film, denn er ist eindeutig fürs Kino gemacht. Wenn ihr mal wieder was anderes wie den typischen Marvel-Film sehen wollt, dann sucht euch was anderes…

Gruß Rocko Flanell

P.S. Dat Käthe is ja mal ein Leckerchen, woll? 😉

Ein Kommentar

  1. Ich habe auch langsam das Gefühl, dass die Marvel Filme eher eine Materialschlacht geworden sind. Spannende Ansätze, wie beim letzten Avenger-Film weichen gerade einem „höher, weiter, mehr Farben!“ Ich werde wieder warten, bis ich mir den Film ausleihen kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s